Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
[Translate to Deutsch:]

Im Jahr 2016 stellte JENSEN auf der Texcare International in Frankfurt seine neue ergonomische Sortierplattform vor. Die ergonomische Lösung steigert die Produktivität bei der Sortierung durch die Maximierung des Volumens sortierter Wäsche. Darüber hinaus verringert sie arbeitsbedingte Erschöpfung und wirkt sich positiv auf die Leistung des Personals in der Sortierung aus. Die grösste französische Miettextilgruppe in Europa und Lateinamerika, Elis, erkannte als erster Kunde sofort die Vorteile des neuen Designs. Seither wurde die neue ergonomische Sortierplattform in zahlreichen Wäschereien auf der ganzen Welt installiert.

 

Roboter machen das Waschen smarter und sicherer.

Selbst in modernen Industriewäschereien sind viele Abläufe nach wie vor schwer, schmutzig und potenziell gefährlich. Besonders bei sich wiederholenden Aufgaben neigen Mitarbeiter dazu, Fehler zu machen, die teilweise sehr kostspielig sein können. Glücklicherweise haben sich die Branchenführer in der letzten Zeit darauf konzentriert, neue Lösungen zu entwickeln, wie zum Beispiel Roboter, künstliche Intelligenz und Datenmanagement.

 

[Translate to Deutsch:]

Im Wäschereigeschäft sind Produktivität, Effizienz und Wachstum Begriffe von entscheidender Bedeutung – das gilt auch für JENSEN. Die Geschäftsleitung von Wäschereien ist vor allem daran interessiert, wie sie ihr Geschäft ausbauen und wie sie produktiver und effizienter sein kann.

Im Jahr 2008 führte JENSEN als erstes Unternehmen unserer Branche den völlig neuen Ansatz dampfloser CleanTech-Wäschereien ein. Die weltweit erste CleanTech Wäscherei bestand ausschliesslich aus JENSEN-Maschinen und wurde 2008 in Österreich eröffnet.

 

[Translate to Deutsch:]

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Niederlassung JENSEN USA Inc. seit Montag, den 29. Oktober, nahezu vollständig den Betrieb wieder aufgenommen hat.

Das amerikanische Wäschereiunternehmen Halifax Linen Service Inc. beschreibt sich selbst als einen der „größten und hochmodernsten Textilverarbeitungsbetriebe an der Ostküste“.

Das Gebiet um Panama City wurde vom Hurrikan Michael schwer getroffen. Wir möchten Ihnen das folgende Update über unsere Aktivitäten in den USA zukommen lassen:

mehr laden